Infrarottrocknung

  • Als unterstützende Technik zu der Entfeuchtung der Luft ist die Infrarottechnik zu erwähnen. Die Infrarotheizplatten weisen die entsprechende Wellenlänge zur idealen Erwärmung der Feuchtigkeit (freies Wasser in Baustoffen) auf.
  • Die Heizplatten werden in geringem Abstand vor die zu trocknenden Flächen montiert und in einem Intervall ein- und ausgeschaltet. Durch diesen Zyklus aus Erwärmung und Abkühlung wird der beste Trocknungseffekt erzielt. Die durchschnittliche Trocknungsdauer beträgt 2-3 Wochen.
©2021 - Andreas Piel